Alle Angebote im Überblick

Eine Beschreibung aller im Zentrum stattfindenden Kurse und Termine

Programm-Details (Termine etc. sind unter Veranstaltungskalender oder Aktuelles zu finden)

  • Achtsamkeitsimpulse für Vielbeschäftigte: Dieses Angebot richtet sich an alle Menschen, die im geschäftigen Alltag Momente der Achtsamkeit erleben und Stress reduzieren möchten. Geführte Meditationsimpulse unterstützen, in die Präsenz zu kommen und unseren unruhigen Geist zu zähmen. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich, um eine größtmögliche Flexibilität und Vereinbarkeit mit dem individuellen Alltag zu gewähren.
  • Basisgruppe für Meditations-Einsteiger*innen & Fortgeschrittene: Dieser fortlaufende Kurs wendet sich an Einsteiger*innen und Übende, wobei der Schwerpunkt auf der Ein- und Hinführung zur Meditation und der Etablierung der eigenen Meditationspraxis im Alltag liegt. Ein Neueinstieg ist jeden 1. Mittwoch im Monat möglich; eine mindestens vierwöchige Teilnahme wird empfohlen. An den Kursabenden wechseln Impulse zur Kontemplation mit gemeinsamen Zeiten der Stille und des Austauschs ab.
  • Ngondro-Kurs 1 & 2 / Ngondro-Gruppe: Der Ngondro-Kurs 1 wendet sich an alle Menschen, die sich mit den allgemeinen vorbereitenden Übungen beschäftigen wollen, die im tibetischen Buddhismus als essentielle Grundlage zur Vorbereitung auf die Meditation erachtet werden. Dabei sind die vier Kontemplationen über 1.) das kostbare menschliche Leben, 2.) die Allgegenwärtigkeit von Vergänglichkeit, 3.) das Prinzip von Ursache und Wirkung sowie 4.) den Kreislauf von Werden und Vergehen für jede und jeden hilfreich – unabhängig davon, ob eine tiefergehende Beschäftigung mit dem Buddhismus angestrebt wird. Der Ngondro-Kurs 1 umfasst vier Termine, die einmal monatlich stattfinden. Es wird empfohlen, parallel die 14-tägige Ngondro-Gruppe am Donnerstagabend zu besuchen; dies ist jedoch optional. Hier werden die Kontemplationen weiter vertieft und mit gemeinsamen Zeiten der Stille und des Austauschs abgewechselt. Der Ngondro-Kurs 2 widmet sich anschließend den außergewöhnlichen vorbereitenden Übungen, die mit gezielten Praktiken den Geist von behindernden, unheilsamen Ansichten, Gewohnheiten und Denkstrukturen befreien sollen und unterstützt, neue, hilfreiche Einsichten und Verhaltensweisen zu entwickeln. Ein Einstieg in Kurs 2 ist anschließend an Kurs 1 möglich; alternativ kann Kurs 1 beliebig oft wiederholt oder die Ngondro-Gruppe am Donnerstagabend besucht werden.
  • Dharma-Praxisgruppe – Handlungsimpulse für den Alltag: Diese fortlaufende Gruppe beschäftigt sich intensiv und alltagsnah mit dem buddhistischen Text „Die 37 Praktiken eines Bodhisattvas“, der Handlungsimpulse für ein tugendhaftes Leben voller Güte und Mitgefühl lehrt.
  • Dharma-Studiengruppe – Vertiefung der buddhistischen Lehre: Dieses Angebot richtet sich an alle Menschen, die ein fundiertes Grundverständnis für die buddhistische Lehre entwickeln sowie die Inhalte des Studienkurses vertiefen wollen. Der Kurs läuft ca. 6 Monate; dabei steht jeweils zwei Monate lang einer der drei ineinandergreifenden Wege des Buddhismus im Fokus. Zunächst beschäftigen wir uns mit dem Hinayana-Weg und den vier edlen Wahrheiten. Darauf folgend widmen wir uns dem Mahayana-Weg und den Paramitas (vollkommenen Tugenden). Schließlich vertiefen wir den Vashrayana-Weg und die Pujas (Rituale), v.a. Chenrezig und Tara.
  • Chenrezig Puja: Von den beiden wesentlichen Aspekten der Buddhaschaft, Weisheit und Mitgefühl, verkörpert Chenrezig das große Mitgefühl. Sein Mantra OM MANI PEME HUNG ist das weitverbreitetste Mantra. Die Chenrezig Puja wird von allen Schulen des tibetischen Buddhismus praktiziert und wurde von Thangtong Gyalpo, einem berühmten Meister des 15. Jahrhunderts verfasst. Die Chenrezig Puja ist für alle Menschen empfehlenswert, die um Hilfe bitten oder den Wunsch verspüren, ihr Mitgefühl für sich selbst und andere auszudehnen. Die Chenrezig Puja findet direkt im Anschluss an eine 45-minütige Stille Meditation statt und umfasst die Rezitation verschiedener kraftvoller Texte und Mantras.
  • Tara Puja: Tara verkörpert die Weisheit und das Mitgefühl der Buddhaschaft. Die Tara Puja enthält die 21 Lobpreisungen an Tara, welche von Buddha verfasst wurden und verschiedene Manifestationen der hauptsächlichen Tara, der Grünen Tara verkörpern. Die Tara Punja umfasst die Rezitation verschiedener kraftvoller Texte und Mantras und ist für alle Menschen hilfreich, die um Schutz sowie Befreiung von Leid bitten wollen.
  • Retreat-Tag: Dieses Angebot richtet sich an alle Menschen, die einen ganzen Tag (8 bis 17 Uhr) der intensiven Meditationspraxis widmen möchten. Dabei verbinden wir stille Meditation mit Rezitation und Kontemplation.
  • Studienkurs: Dieses Angebot wendet sich an alle Menschen, die die Grundlagen des Buddhismus über einen längeren Zeitraum in intensiven Blockseminaren kennenlernen und studieren wollen. Jedes Jahr im September besteht die Möglichkeit, in den 3-jährigen Kurs einzusteigen, der vier Wochenenden (Sa/So) pro Jahr umfasst. Jedes der drei Jahre widmet sich einem der drei ineinandergreifenden Wege des Buddhismus: Hinayana, Mahayana und Vashrayana.

Alle Kurse mit Ausnahme des Studienkurses finden auf Spendenbasis statt. Wir freuen uns, wenn alle die können, ihre Wertschätzung durch eine Spende zum Ausdruck bringen und so dazu beitragen, die laufenden Kosten zu decken. Für den Studienkurs beträgt die Teilnahmegebühr 70 Euro pro Wochenende.

Anmeldung oder Informationen bei Ani Semchi (Tanka_schnabel@hotmail.com)