Durch Buddha Shakyamuni vor 2500 Jahren begründet ist der Buddhismus eine der großen Religionen der Welt. Ziel des Buddhismus ist es, allen Menschen Weisheit und Mitgefühl für alle Lebewesen zu vermitteln. Zu diesem Zweck möchte der Kagyu Samye Dzong Kirchheim e.V. in Kirchheim unter Teck einen harmonischen und friedvollen Platz schaffen, der für alle Menschen, gleich welcher Rasse oder Religion sie angehören, offen ist.

Der Verein Samye Dzong Kirchheim e.V. wurde 2004 gegründet und entstand aus einer Meditationsgruppe, die sich um die Nonne Ani Semchi, die aus Notzingen stammt, gebildet hatte. Samye Dzong Kirchheim e.V. ist eine Einrichtung, die zum tibetisch-buddhistischen Kloster Samye Ling in Eskdalemuir, Schottland, gehört. Samye Ling besteht seit 1967 und hat sich in dieser Zeit von einer kleinen, armen Landkommune zu einer der größten Wohltätigkeitsorganisationen in Großbritannien entwickelt. Das Kloster unterhält mittlerweile 32 Zentren in 10 Ländern.

Das Zentrum in Kirchheim steht unter der spirituellen Leitung von Lama Yeshe Losal Rinpoche, dem Abt von Samye Ling und Bruder des 2013 verstorbenen Gründers von Samye Ling, Akong Tulku Rinpoche.

Die Tätigkeiten des Vereins umfassen:

  • die Einrichtung eines religiösen Zentrums, in dem das Studium und die Praxis der buddhistischen Religion ermöglicht werden,
  • das Studium, die Übersetzung und Publikation der buddhistischen Lehre und Literatur,
  • die Einladung von Gastdozenten und Lehrern aller Richtungen der buddhistischen Religion,
  • die Förderung, Bewahrung und Pflege buddhistischer Kunst und Kultur,
  • die Unterstützung Notleidender und die Betreuung Hilfsbedürftiger,
  • die Unterstützung buddhistischer Einrichtungen und von Mönchen und Nonnen im Ausland,
  • die Pflege des Dialogs mit anderen religiösen Institutionen und Gruppen
  • und die Information der Öffentlichkeit über alle Themen des Buddhismus.

Mitglied des Vereins kann jeder werden, der den Vereinszweck unterstützt. Über den Antrag auf Aufnahme als Mitglied entscheidet der Vorstand des Vereins. Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Vereins ist jedoch nicht an eine Mitgliedschaft geknüpft.

Der Mitgliedsbeitrag kann nach eigenem Ermessen festgelegt werden, sollte aber mindestens 10 Euro pro Monat betragen.