Besuch von Drupon Rinpoche

18.- 20. Mai 2023

Kurz-Biographie von Drupon Rinpoche
Bereits im Kindesalter hatte er das Bedürfins das Dharma zu praktizieren. Mit 14 Jahren nahm er dann die Novizenordination von “Khenpo Palga” an.
Im Alter von 17Jahren begann er eine Ausbildung im Kloster “Tsabtsa” und lernte die Rituale und Abläufe vieler der Vajrayana-Praktiken kennen und im Alter von 18 Jahren durfte er dann den vollen Retreat-Zyklus von 3 Jahren in Nepal beginnen.
Durch Unterweisungen und seine Praxis war Rinpoche in der Lage einen hohen Grad an Verständnis für die Meditation und den Geist zu entwickeln.
Seine rasante Entwicklung von meditativem Verständnis, Erfahrung und Erkenntnis beeindruckte seine Lehrer sehr und Sie komponierten deshalb sogar Lob- und Freudenlieder über ihren geliebten Herzenssohn. Nachdem einige seiner Lamas ins Nirvana übergegangen waren kehrte Rinpoche nach Tibet zurück um weitere Belehrungen von großen (durch ihre außerordentliche Dharmapraxis bekannten Rinpoches) zu erhalten.
Im Anschluss  ging er zum “Thrangu Vajra Vidya Institut” in Varanasi.
Als er dann nach Nepal zurückkehrte bat ihn Khenchen Thrangu Rinpoche als Retreat-Meister für das “Thrangu Sekhar Retreat Center” tätig zu sein.
Lama Katen war einer seiner Schüler während dieses Retreats und auf seinen Vorschlag wurde Rinpoche in das Kloster Kagyu Samye Ling in Großbritannien eingeladen.  Akong Rinpoche und Lama Yeshe Losal Rinpoche baten ihn dann einen Teilzeit-Shedra-Kurs über 6 Jahre im Kloster in Samye Ling zu entwickeln und zu unterrichten. Außerdem wurde er Retreat-Meister für die Retreat-Zentren auf der Isle of Arran und Holy Isle.
Viele seine Schüler folgten ihm dann nach Nepal um weiter unter ihm an den noch nicht übersetzten buddhistischen Schriften zu arbeiten um diese zu erhalten und vorallem zugänglich zu machen. Mit diezem Ziel gründete er 2015 die “Marpa Translation Society”. Drupon Khen Rinpoche verbringt aktuell die meiste Zeit damit Praktizierende im “Thrangu Sekhar Retreat Center” in Nepal in Meditation und den buddhistischen Studien auzubilden.